30.08.2010

Gemüsequiche, Grundrezept

  1. Einen  --> Mürbeteig aus 200 g frisch gemahlenem Dinkel herstellen und eine gefettete Quicheform damit auslegen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen.
  2. 20 g Sahne oder Milch und 30 g Tomatenmark verrühren und den Mürbeteigboden damit bestreichen. 
  3. 150 g Hartkäse auf Stufe 8 zerkleinern und darüber verteilen.
  4. Für die Gemüsefüllung: 
    • 20 g Öl und 250 g Zwiebeln in Vierteln in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
    • 4 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
    • 250 g Gemüse nach Wahl entweder in Stücken zugeben und auf Stufe 4 bis zur gewünschten Feinheit zerkleinern und/oder das Gemüse in Ringen / Scheiben / Würfeln zugeben und auf Stufe 3 vermischen. Ich nehme gerne Lauch, Pilze und Karotten und schneide diese grob von Hand.
    • 3 Min./Varoma/Stufe 1 ohne Messbecher dünsten. 
    • Etwas abkühlen lassen. 
    • 50 g Sahne oder Creme fraiche, 1 Ei, 1 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M., 1 Msp. Muskat und 20 g gehackte Petersilie 10 Sek./Stufe 3 verrühren.
  5. Diese Mischung auf den Boden geben.
  6. Im vorgeheizten Backofen 30-35 Min. auf mittlerer Schiene bei 200°C Ober-/Unterhitze backen. 
  7. Vor dem Anschnitt noch wenige Minuten in der Form stocken lassen.
  8. Die Quiche kann auch fertig vorbereitet und für den Vorrat ungebacken eingefroren werden. Vor dem späteren Backen die Quiche nicht auftauen lassen sondern gefroren in den Backofen schieben und die Backzeit um 10 bis 20 Minuten verlängern.

Kommentare:

  1. Die Idee mit der Sahne und Tomatenmark auf dem Boden find ich klasse. Die Quiche war bestimmt schnell verputzt :-)

    AntwortenLöschen
  2. heute war Quiche-Tag im Schwarzwald... ;-)))...
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. @ Tebasile,
    aber sicher doch, schnell verputzt :blush:

    @ Kegala,
    da muss ich doch gleich mal bei dir gucken gehen.

    AntwortenLöschen
  4. Aha, Quiche mit Rosmarinstreuseln, super Idee, liebe Kegala

    AntwortenLöschen