28.07.2019

Belegtes Brot mit Avocado

  1. Brot toasten.
  2. Das Fruchtfleisch einer Avocado mit einer Gabel zerdrücken und auf das Brot streichen. 
  3. Die Avocadocreme salzen. Für einen Eigeschmack Kala Namak Salz verwenden. Es wird auch Indisches Schwarzsalz genannt und schmeckt durch die enthaltenen Schwefelverbindungen intensiv nach gekochten Eiern.
  4. Mit Salatgurke in Scheiben belegen und nach Bedarf nochmals salzen.

27.07.2019

Nudelauflauf mit Gemüse, vegan


eine Portion
  1. 50 g Nudeln bissfest garen, das ergibt ungefähr 100 g gekochte Nudeln. Hier wurde die Low Carb Pasta von Lizza verwendet, bestehend aus Leinsamenmehl, Weißem Bohnenmehl, Kürbiskernprotein und Flohsamenschalen.
  2. Die  gekochten Nudeln in eine kleine Auflaufform geben.
  3. 100 g Gemüse nach Wahl in kleinen Stücken zugeben, ungekocht. Hier frische Karotten und gefrorene Erbsen.
  4. Cashew-Hefeschmelz nach --> diesem Rezept zubereiten und gut mit den anderen Zutaten vermischen.
  5. Den Auflauf für einen Crunch z.B. mit Semmelbröseln oder Nüssen bestreuen. Hier wurden geschälte Hanfsamen verwendet.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. überbacken.
--> Gemüseauflauf

Cashew-Hefeschmelz


Verwendbar als Creme zum Überbacken oder als Sauce (heiß wie auch kalt), vegan, Ersatz für Käsecreme / Käsesauce. Wird kalt angerührt und dickt beim Kochen nach.
  1. In einen Mixbehälter geben und mischen:
    • 50 g Cashewmus
    • 2 EL Hefeflocken, zum Würzen, z.B. von der Firma Vitam
    • 0,5 TL Salz
    • 0,25 TL Pfeffer aus der Mühle
    • 0,25 TL Knoblauchpulver
    • 0,5 TL Kurkuma (Pulver)
    • 1 TL Zitronensaft
  2. 50 - 100 g Wasser zugeben, je nachdem ob eine Creme oder eine Sauce gewünscht ist, auf dem Foto wurden 100 g  Wasser verwendet.
  3. Alles gut durchmixen.
--> Cashewsauce
--> Nudelauflauf mit Gemüse, vegan

Gerührter Brotteig

  1. 400 g lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben.
  2. 5 g frische Hefe und 1 Prise Zucker darin auflösen.
  3. Nach und nach zugeben und mit einem Kochlöffel zu einem weichen Teig rühren (kneten ist nicht nötig):
    • 500 g Dinkelvollkornmehl, möglichst frisch gemahlen und
    • 2 TL Salz
  4. Die Schüssel abdecken und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  5. Den Teig nach Wunsch zu Brötchen oder Baguette ziehen oder  als Brot in eine Form geben. Dabei vorsichtig vorgehen, den Teig möglichst wenig bewegen, damit er nicht zusammenfällt.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 45 Min., Brötchen nur 20-30 Min. backen.

17.07.2019

Bratpaprika (Pimientos de Padrón)

  1. 200 g Bratpaprika (das sind die kleinen Schoten) waschen und trocken tupfen.
  2. 1 EL Öl in der beschichteten Pfanne erhitzen, ich bevorzuge Kokosöl.
  3. Die Paprikaschoten sowie ca. 4 dicke Knoblauchzehen hineingeben.
  4. Ca. 10 Minuten rundum dunkel anbraten.
  5. Zum Schluss grobes Salz darüber geben.
  6. Bis auf den Stiel wird die ganze Paprika gegessen. 
Fingerfood