03.08.2010

Polenta


Für 4-5 Personen
  1. 150 g Parmesan in Stücken 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.
  2. 500 g Wasser, 500 g Milch (oder Wasser), 1 TL Salz und 1 TL Gemüsebrühpulver zugeben.
  3. Aufkochen lassen, 8 Min./100°C/Stufe 1 (beim halben Rezept 5 Min.).
  4. Dann 15 Min./80°C/Stufe 2-3 einstellen, 250 g Polenta (= Maisgrieß) durch die Deckelöffnung einrieseln lassen und garen.
  5. Den Parmesan und 20 g Butter 4 Min. vor Ende der Garzeit durch die Deckelöffnung zugeben.
  6. Abgedeckt ein paar Minuten ausquellen lassen.


Die Käsepolenta entweder gleich als Brei essen oder in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form füllen, am nächsten Tag stürzen, in Scheiben schneiden und diese Scheiben in der Pfanne in Butter mit einem Schuss Öl bei mittlerer Hitze kross braten.


Sie kann auch gut auf einem Backblech ausgestrichen und nach dem Auskühlen mit Förmchen ausgestochen und im Backofen gebacken werden.


Einfacher und schneller geht es aber, wenn sie in eine Auflaufform (Größe 22 * 22 cm) gefüllt wird und dort zunächst abkühlt. Dann mit einer Eigelb-Sahne-Mischung bestreichen und mit Sesam und geriebenem Parmesan bestreuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene bei 180-200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. backen. Zum Bräunen danach auf die obere Schiene schieben und noch ca. 5 Min. übergrillen. Lässt sich sehr gut vorbereiten.

Menü 07/2012:
  1. Blattsalat mit Paprikawürfeln, blanchierten klein geschnittenen Zuckererbsenschoten (Abkühlen in Eiswasser damit die Farbe bleibt), in der Pfanne trocken gerösteten Sonnenblumenkernen und --> Salatsauce mit Tahini, dazu hart gekochte Eier in Schnitzen mit Curry bestreut, --> Sauerteig-Kamutbaguette (mit gemahlenem Leinsamen statt Sonnenblumenkernen) und --> Apfelbrötchen
  2. --> Pilzragout (Pfifferlinge mit Apfelsaft und Zitrone, ohne Creme fraiche/Sahne), dazu Polenta in der Auflaufform, bestreut mit Sesam und Parmesan, gebacken und übergrillt
  3. Zwei Sorten Honigmelonen, blaue Trauben, Käseplatte, Kamutbaguette