30.05.2010

Hefegrundteig süß - Grundrezept

 

  1. Es werden 500 g Mehl benötigt. Entweder Auszugsmehl verwenden oder: 
    • Dafür zunächst 250 g Getreide (Dinkel, Weizen oder Kamut) in den Mixtopf geben und 2 Min./Stufe 10 mahlen. Kamut eignet sich besonders gut für feine Gebäcke. 
    • Weitere 250 g Getreide zugeben und nochmals 2 Min./Stufe 10 mahlen.
    • Umfüllen. 
  2. Folgende Zutaten in den (nicht gereinigten) Mixtopf geben und 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen:
    • 20 g frische Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe (Trockenhefe braucht zum Gehen länger)
    • 50 g Butter
    • 250-270 g Milchdie genaue Milchmenge hängt davon ab, welches --> Getreide verwendet wird, wie trocken dieses ist und wie hoch der Vollkornanteil ist
  3. Folgende Zutaten zugeben:
    • 50-80 g Zucker
    • etwas Vanille
    • --> Ei (oder 30 g Milch / Butter)
    • 0,5 TL Salz
    • das Mehl
  4. Die Zutaten in 3 Min./Teigstufe zu einem Teigkloß verarbeiten.
  5. Den Teig im Mixtopf mit aufgesetztem Messbecher ca. 30-60 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen, mindestens aber solange bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat, normalerweise bis ein Teigpilz aus der Deckelöffnung schaut.
  6. Dann noch einmal 10 Sek./Teigstufe kneten, so die Luft raus schlagen.     ==================================================   
  7. Den Hefeteig aus dem Mixtopf nehmen und frei oder in der Form z.B. zu --> Blechkuchen, --> Hefegebäck süß gefüllt wie Schneckennudeln, --> Rosinen- und Schokoladenmilchbrot, Stuten, Hefezopf, Einback, Neujahrsbrezel, Martinswecken, --> Germknödel, Dampfnudeln und natürlich auch Osterhäschen verarbeiten. Für --> Hamburger-Brötchen die Zuckermenge auf 2 TL reduzieren und die Vanille weglassen. Für einen Sonntagskuchen 150 g Rosinen, 60 g Mandelstifte, Zitronat und Orangeat unterkneten, einen runden Laib formen, nochmals gehen lassen, mit Eigelb-Milch-Mischung bestreichen, ein Kreuz auf der Oberfläche einschneiden und mit Hagelzucker und Mandelstiften bestreuen, Foto siehe --> hier.
  8. Wenn kein Belag auf den Teig gegeben wird, diesen mit Sahne oder einer Eigelb-Milch/Sahne-Mischung oder einem verquirlten Ei bestreichen und evtl. mit Hagelzucker bestreuen.
  9. Die Backwaren auf dem Blech bzw. in der Form noch ein zweites Mal 20-30 Min. bis sie ihr Volumen deutlich vergrößert haben. 
  10. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Flache Gebäcke werden dann 20-30 Min. und höhere 40-45 Min. bei dieser Temperatur gebacken. 
Der Teig reicht für 1 Backblech oder, bei dünnerem Boden, für 1 Backblech und eine 26er Springform.

Er kann auch wie der --> Hefegrundteig herzhaft als im Kühlschrank gelagerter Hefeteig mit nur 5 g Hefe zubereitet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen