31.07.2010

Zwetschgenkuchen



Pflaumenkuchen, Zwetschgendatschi (dafür mehrere ovale Teigböden formen und belegen)
  1. Die Hälfte des ---> Hefegrundteiges süß zubereiten, hier mit 250 g frisch gemahlenem Weizen und 40 g Zucker. Im Mixtopf gehen lassen, dann noch einmal 10 Sek./Teigstufe kneten.
  2. Den Teig in eine gefette runde 28er (Foto links) oder 32er Backform (= halbes Backblech, Foto rechts) geben.
  3. 1-2 EL Semmelbrösel (oder Grieß) auf dem Teigboden verteilen.
  4. Gut 1 kg Zwetschgen (klein und länglich) oder Pflaumen der Länge nach halb aufschneiden, entsteinen, jede Hälfte in der Mitte der Länge nach einschneiden und damit den Boden belegen. Dabei die Früchte etwas in der Teig eindrücken (sog. eindatschen).
  5. Wer mag, gibt noch Streusel über die Zwetschgen. So auf dem Zwetschgen-Apfelkuchen auf dem Foto rechts - hier wurde der Kuchen in einer 32er Form gebacken und mit 200 g Streusel = --> halbes Rezept belegt. 
  6. Den Teig weiter gehen lassen, wenn er sein Volumen noch nicht deutlich vergrößert hat. 
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 25-30 Min. backen.
  8. Kurz vor dem Verzehr mit Zucker und Zimt bestreuen. Oder schon vor dem Backen, wenn die Zwetschgen / Pflaumen viel Saft ziehen sollen. Dies entfällt, wenn Streusel über das Obst gegeben werden.