20.07.2010

Falafel


  1. 250 g getrocknete Kichererbsen über Nacht einweichen, diese dann abspülen.
  2. Die Kichererbsen, 1 Zwiebel in Stücken, 1 Knoblauchzehe, 2-3 Pfefferminzblätter (auch getrocknet aus einem Teebeutel), 1 EL Petersilie, 1 TL Kreuzkümmel (= Cumin), 0,5 TL Koriander, 1 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M. in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 8 mit Hilfe des Spatels pürieren. 
  3. 30 g Maismehl zugeben und 20 Sek./Stufe 5 verrühren.
  4. Nach Geschmack noch 15 g Zitronensaft unterrühren.
  5. Den Teig etwas ruhen lassen, dann kleine Bällchen oder kleine Bratlinge formen und gut mit Maismehl bestäuben, wenn sie nicht gleich verwendet werden.
  6. Die Falafel in einer Pfanne in Öl langsam ausbraten oder in der Fritteuse / im Fonduetopf bei  ca. 180 Grad ca. 5-6 Min. goldbraun frittieren.
  7. Sie können auch fettarm im Backofen zubereitet werden. Dafür die Falafel auf ein Backblech setzen, die Oberseite mit Öl oder mit Wasser einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 15 Min. backen.

Kommentare:

  1. Dein Rezept ist schon seit ewigen Zeiten in meinem Ausprobierstapel. Wie gut, dass Du es verbloggt und mich somit daran erinnert hast.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Paprika und Tebasile, ich bin ja auch jeck auf´s ausprobieren. Mal sehen, wer´s zuerst schafft :-)

    AntwortenLöschen