29.05.2010

Vegetarische Bratensauce


  1. 120 g Zwiebel, 20 g Öl, 1 Lorbeerblatt, 1 Knoblauchzehe und 1 TL Tomatenmark 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  2. 5 Min./Varoma/Stufe 4 ohne Messbecher dünsten.
  3. 2 EL getrocknete und pulverisierte braune Champignons (ersatzweise eine Handvoll frische Pilze), 1-2 EL Sojasauce (auch wegen der Farbe), 0,25 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer a.d.M., 1 Msp. Paprikapulver und 1 Msp. Curry zugeben und 2 Min./Varoma/Stufe 4 ohne Messbecher dünsten.
  4. 1-2 TL Gemüsebrühpulver, 1 TL Senf scharf, 1 TL Agavendicksaft (oder Honig), 1 TL --> Johannisbrotkernmehl (oder ein anderes Bindemittel) und 500 g Wasser (bei Verwendung von frischen Pilzen etwas weniger) zugeben.
  5. 1 Min./Stufe 10 pürieren.
  6. Danach 15 Min./Varoma/Stufe 2 ohne Messbecher einkochen. Ergibt ca. 500 ml Sauce.
  7. Auf dem Foto mit --> Grünkernbraten.
  8. Die Sauce lässt sich sehr gut einfrieren.

Kommentare:

  1. Hallo Paprika,

    diese Bratensauce ist sehr lecker!
    Ich habe sie zu Grünkernbraten gemacht.

    Grüßle Chiva

    AntwortenLöschen
  2. Hi Chiva,
    das freut mich sehr. Die Sauce habe ich auch extra zum Grünkernbraten entwickelt und esse sie dazu meist.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die Sauce gestern gemacht, sie schmeckt sehr lecker auch zu Servietten-/ Semmelknödeln.
    Die Reste habe ich portionsweise eingefroren :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hi Ravenna, wie schön, dass du die Sauce jetzt auch probiert hast. Einfrieren klappt problemlos, das mache ich auch immer :-). Sie schmeckt überall dort, wo sonst eine "richtige" Bratensauce verwendet wird.

    AntwortenLöschen
  5. Da muss ich auch schnell meinen "Senf" dazu geben: die Sauce ist unglaublich lecker und soo vielseitig! Unbedingt probieren!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen