05.09.2010

Spinatrisotto mit Roggen und Pilzen


Für 2 Personen
  1. 200 g Roggen in der Pfanne --> rösten, einige Stunden einweichen und kochen. Dann beiseite stellen. Alternativ kann auch Ebly® Sonnenweizen verwendet werden. Hierbei handelt es sich um bereits vorgekochte Weizenkörner (Hartweizen) der Firma Ebly, die nur noch wenige Minuten gegart werden müssen.
  2. 80 g Parmesan auf Stufe 8 fein zerkleinern, umfüllen und den Mixtopf reinigen. 
  3. 50 g Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 EL Öl in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 
  4. Dann 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten. 
  5. Das gegarte Getreide, 120 g braune Champignons in Vierteln, 200 g Sahne, 0,5 TL Curry, 0,5 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer aus der Mühle zugeben und 10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 2 einstellen.
  6. Nach 1 Min. erst 300 g Spinat grob gezupft und ohne Stile, dann den Parmesan durch die Deckelöffnung zugeben. Evtl. kurz auf Stufe 3 hoch schalten.
  7. Das Gericht ist fertig, sobald die Temperatur von 100°C erreicht und der Spinat von dem Messer untergezogen ist.
Auf dem Foto rechts wurde der Roggen nicht geröstet, aber über Nacht eingeweicht und dann gekocht. Anschließend eine Zwiebel und etwas Knoblauch in der großen Pfanne in Öl angeschwitzt, den gekochten Roggen dazu und kurz mitgedünstet. Dann Frischkäse und viel zerpflückten frischen Blattspinat (ohne die Stile) dazu gegeben, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Curry und kurz aufgekocht bis der Spinat zerfallen ist. Dazu ein Bratstück und --> Kürbissuppe im Glas.

--> Parmesansauce