30.09.2010

Apfel-Joghurt-Kuchen, vegan


  1. Einen Mürbeteig vegan herstellen:
    • 200 g Dinkel, 30 g goldenen Leinsamen und 1 Pr. Salz 2 Min./Stufe 10 fein mahlen. 
    • 120 g Wasser und 80 g neutrales Öl zugeben und 20 Sek./Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. 
    • In einer 28er Springform geben und einen kleinen Rand formen. 
    • Die Form 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
  2. 50 g (gelbe) Sojabohnen, die ger. Schale von einer Zitrone, 0,25 Vanilleschote, 1 Msp. gem. Zimt, 5 g Ingwer in Würfeln, 1 Msp. Nelkenpulver, 1 Msp. Anis, 1 Pr. Salz, 50 g Zucker in den Mixtopf geben und 1,5 Min./Stufe 10 zerkleinern. 
  3. 400 g Sojajoghurt zugeben und 10 Sek./4 vermischen.
  4. Die Masse im Mixtopf 30 Min. zum Quellen kühl stellen. 
  5. Dann 500 g Äpfel in Vierteln zugeben und 5 Sek./Stufe 4 stückig zerkleinern. 
  6. Die Apfelsojamasse auf den Kuchenboden geben.
  7. Den Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen 30-35 Min. bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.
--> weitere Apfelkuchen

Kommentare:

  1. Das Rezept hört sich nicht nur lecker an, das Resultat sieht auch lecker aus. Ich werde es nachbacken.
    Einen sonnigen Freitag,
    liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hi Karin,
    wie schön, dass dich der Kuchen anspricht. Ich hoffe, er wird dir auch gut schmecken :-)

    AntwortenLöschen