08.05.2011

Fruchtsekt

  1. 40 g Zucker 20 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten. Statt Zucker kann auch Sirup oder ein passender Likör verwendet werden. 
  2. 300 g Früchte, frisch oder gefroren, z.B. Erdbeeren, Mangos oder Pfirsiche zugeben und auf Stufe 10 zu einer feinen glatten Masse verarbeiten. 
  3. 2-3 TL des Fruchtmuses in ein Sektglas geben und mit kaltem Sekt auffüllen. 

Der Sekt schmeckt auch sehr gut mit Rhabarbermus. Dafür wird, wie auf --> Barbaras Spielwiese, Rhabarber mit Zucker und wenig Wasser gekocht und püriert.

Natürlich kann der Sekt auch mit Sirup aromatisiert werden wie mit --> Holunderblütensirup oder --> Rhabarbersirup.

Kommentare:

  1. Lecker! Und unheimlich gesund, denke ich, wegen der Früchte. :-)

    Langsam geht's wieder mit den Erdbeeren los - oder Rhabarber, auch super.

    Für mich lieber ohne Zucker, ich bilde mir immer ein, davon Kopfweh zu kriegen.

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm... lecker.... tolle Idee
    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Klar, total gesund, schon wegen der Vitamine - und erst für den Kreislauf ;-)

    @ Barbara, deine Variante mit Rhabarbermus klingt gut und werde ich demnächst mal ausprobieren, ist ja auch gerade wieder Rhabarberzeit.

    AntwortenLöschen
  4. Fein war es, liebe Barbara :-)

    AntwortenLöschen