15.01.2012

Nettias Baklava




Sooo gut ist --> Nettias Baklava, eine Tasse fasst 125 ml
  1. 1 Tasse Mandeln1 Tasse Haselnüsse, 0,25 Tasse Zucker0,25 TL Nelkenpulver, 1 EL Zimt (war mir etwas zuviel) in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 6 kleinstückig zerkleinern.
  2. Es werden weiter benötigt:
    • 1,25 Tassen geschmolzene Butter
    • 1 Pack. Strudelteigblätter (= Filo- oder Yufkateig) aus dem Kühlregal von 250 g = 10 Teigblätter mit einer Größe von jeweils ca. 31 * 30 cm.
  3. Fertigstellung:
    • Eine Auflaufform (18 * 28 cm oder 22 * 22 cm) mit geschmolzenen Butter ausfetten.
    • Die Form mit 4 Lagen Filoblättern auslegen, dabei jede Lage mit Butter bepinseln. Dann dünn mit knapp 2 EL der Nussmasse bestreuen.
    • 2 Lagen Filoblätter auf die Nussschicht legen, dabei wieder jede Lage buttern und die Schicht mit der Nussmischung bestreuen. So weiter schichten bis die Nussmasse verbraucht ist.
    • Zum Schluss mit 4 Lagen Filoblättern (jeweils gebuttert) und Butter enden.
  4. Quadrate oder Rauten einschneiden
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 30 Min. goldbraun backen.
  6. Die Baklava aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  7. Einen Sirup kochen aus 2,5 Tassen Zucker1 Tasse Honig2 Tassen Wasser1 EL Zitronensaft, im Thermomix ca 10 Min./Varoma/Stufe 2/ohne Messbecher, die Menge muss etwa um die Hälfte reduziert werden.
  8. Den noch heißen Sirup über die Baklava geben.
  9. Mindestens 2 Stunden, besser einen Tag, vor dem Verzehr im Kühlschrank durchziehen lassen. 
  10. Hält sich im Kühlschrank tagelang.