05.01.2012

Naan-Brot


Indisches Fladenbrot
  1. 1 EL Korianderkörner, 1 EL Kreuzkümmel, 0,5 EL Fenchel und 4 EL Sesam, jeweils als ganze Samen, in der trockenen Pfanne rösten bis sie zu duften beginnen.
  2. 250 g Weizen 2 Min./Stufe 10 im Mixtopf fein mahlen.
  3. 10 g frische Hefe, 1 TL Zucker, 20 g Öl  oder Ghee, 0,5 TL Salz, 150 g Joghurt1 kleines Ei und die Gewürzmischung zugeben und 2,5 Min./Teigstufe zu einem weichen Teigkloß verarbeiten. 
  4. Diesen in eine Schüssel geben und dünn mit Joghurt bestreichen, damit er nicht austrocknet.
  5. Abgedeckt bei Zimmertemperatur solange gehen lassen bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat, das dauert 1- 2 Stunden. 
  6. Bis zur Fertigstellung kann er nach dem Gehen in den Kühlschrank gestellt werden.
  7. Den Teig in 4 oder mehr Portionen teilen und ca. 0,5 cm dicke ovale Fladen auswellen.
  8. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Joghurt bestreichen.
  9. Auf dem Blech nochmals gehen lassen.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze 8-9 Min. backen. 
  11. Warm essen.

Kommentare:

  1. Naan mag ich gerne - das fehlte kürzlich, als ich was indisches gekocht habe...

    Weizen heißt ganze Körner, die Du dann im Mixer frisch mahlst?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Barbara,

    ja, ich verwende die ganzen Weizenkörner und mahle diese frisch. Dementsprechend wird auch das Brot dunkler und nicht so fein wie bei Weißmehl.

    Du kannst bei dem Rezept auch Weißmehl verwenden, solltest dann aber die Joghurtmenge etwas reduzieren, damit der Teig nicht zu flüssig wird und sich auswellen lässt.

    LG von Inka

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte auch das Brot gebacken,aber bischen anders! Deine werde ich auch notieren!

    AntwortenLöschen
  4. Hi bir terazinin gunlugu,

    ich freue mich, dass dir mein Brot aufgefallen ist. Deines sieht auch gut aus.

    Morgen wird es hier mal Naan mit Weißmehl und aus der Pfanne geben.

    LG von Inka

    AntwortenLöschen
  5. Danke. Ich mag Brote mit frisch gemahlenem Getreide lieber als welche mit Type 405 o.ä. und freue mich über jedes erprobte Rezepte damit.

    AntwortenLöschen
  6. So hatte ich dich im Nachhinein auch eingeschätzt :)

    AntwortenLöschen