19.08.2012

Schokoladen-Eisherzen


  1. 400 g Kokosmilch, 100 g Kakaobutter, 2 Msp. Vanillemark, 100 g Agavendicksaft, 1 Pr. Salz, 30 g --> Lupinenmehl in den Mixtopf geben.
  2. Unter ständigem Rühren erhitzen, 15 Min./37°C/Stufe 3.
  3. Im Topf abkühlen lassen, in dieser Zeit kann das Lupinenmehl auch ausreichend quellen.
  4. Nochmals aufschlagen, 5 Min./Stufe 3,5.
  5. In flexible Eiswürfelbehälter füllen und 6 Stunden oder länger durchfrieren lassen.

Kommentare:

  1. Hübsch!

    Und mit Lupinenmehl, interessant!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Barbara,

    kennst du Lupinen? Die haben klasse Eigenschaften, gerade für Vegetarier, ich bin zur Zeit stark am experimentieren.

    LG von Inka

    AntwortenLöschen
  3. Bisher kenne ich sie nur als schön blühende Pflanzen. Ich habe schon gelesen, dass es einige Produkte daraus gibt, habe allerdings noch keine probiert.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Lupinen sehen wirklich sehr schön aus. Ich bin mal gespannt, ob die Bohne in Zukunft wirklich die Sojabohne ablöst.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab von Lupinenmehl gehört, aber ich hab´s noch nirgends zum Kaufen gesehen, außer in Onlineshops. Aber das Eis klingt äußerst lecke... :-)

    AntwortenLöschen
  6. In Geschäften vor Ort habe ich das Lupinenmehl auch nicht bekommen, aber über das Internet ist das in jeder beliebigen Qualität kein Problem. Nur Lupinenkaffee konnte ich hier kaufen.

    AntwortenLöschen