13.11.2011

Polentatarte mit Sellerie-Apfel

  1. Für den Polentaboden:
    • 250 g Wasser und  1 TL Salz 3 Min./100°C/Stufe 1 aufkochen.
    • Dann 15 Min./80°C/Stufe 2-3 einstellen, 75 g Polenta durch die Deckelöffnung einrieseln und ausquellen lassen.
    • 10 g Olivenöl durch die Deckelöffnung zugeben.
    • Die Masse auf ein gefettetes Blech mit einem Durchmesser von ca. 21 cm ausstreichen.
    • 30 Min. auskühlen und nachquellen lassen.
  2. Für den Belag habe ich mich von --> Kegala inspirieren lassen:
    • Für die Quarkcreme 125 g Quark mit 25 g körnigem Senf verrühren, mit 0,5 TL Salz abschmecken und auf den Polentaboden streichen.
    • 60 g Sellerie (im Original Stangensellerie) in dünne Scheiben schneiden und in 1 EL Olivenöl 2 Min. dünsten.
    • 100 g Apfel in dünnen Scheiben und 4 Walnusskerne in Stücken zugeben und kurz mitdünsten.
    • Die Sellerie-Apfelmischung auf der Quarkcreme verteilen.
    • 50 g Emmentaler frisch gerieben darüber streuen.
  3. Die Polentatarte im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 Min. backen. 

1 Kommentar:

  1. hmmmmm Inka, mit Polentaboden und Walnüsschen, das ist eine tolle Idee, super :-))

    liebe Grüße
    Gaby ♥

    AntwortenLöschen