27.04.2011

Sushi


  1. 250 g Sushireis gründlich spülen (bis das Wasser klar ist) und im Gareinsatz  --> kochen. Oder aber den Reis mit 500 g Wasser in den Mixtopf geben, 5 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 kurz aufkochen und dann ca. 20 Min. mit aufgesetztem Messbecher ausquellen lassen.
  2. Den Reis mit 2-3 EL Reisessig und 1 TL Agavendicksaft mischen und auskühlen lassen.
  3. Nacheinander 4 Noriblätter (= Algen) mit der glatten Seite auf die Bambusmatte legen und jeweils 1/4 des Reises (= 187,50 g) darauf verteilen, diesen glatt und fest streichen, dabei am oberen Rand gut 2 cm und am unteren Rand gut 1 cm frei lassen. 
  4. Den oberen Rand mit Sojasauce oder Wasser bepinseln.
  5. Den Reis mit Wasabi-Paste bestreichen (kann auch weggelassen und separat zu den Sushi gereicht werden).
  6. Als Füllung rohes (oder dampfgegartes) Gemüse wie z.B. Karotten, Gurken, Paprika, Zucchini und Avocado ca. 5 cm vom unteren Rand des Blattes entfernt als Streifen über die gesamte Breite des Blattes auf dem Reis verteilen. 
  7. Das Ganze mit Hilfe der Matte fest aufrollen und den oberen Rand andrücken. 
  8. Die Rolle auf die Naht legen und mit einem scharfen, angefeuchteten Messer in Stücke schneiden.
  9. Dazu Sojasauce zum Tunken und eingelegten Ingwer reichen.