03.04.2011

Arme Ritter

  1. 100 g Milch, 2 Eier und 1 Pr. Salz auf Stufe 4 gut verquirlen.
  2. 4-5 Scheiben Toastbrot in der Eiermilch wenden bis sich das Brot voll gesaugt hat.
  3. Die abgetropften Scheiben in einer Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze beidseitig braten.
  4. Auf dem Foto angerichtet mit Ahornsirup und Preiselbeeren. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    das wollte ich schon lange mal ausprobieren.
    Ich habe noch etwas trockenes Baguette hier liegen und werde das Rezept morgen zum Frühstück testen.
    Liebe Grüsse
    Nettia

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, mit Baguette, da würde ich gern mit frühstücken.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein Rezept, dass meine Mama Anfang der 50ziger Jahre ganz oft für uns Kinder zum Abendbrot machte.Altes Brot wurde nicht weggeworfen und Hühner hatten wir auch. Heute will ich das auch mal wieder machen und in alten Zeiten schwelgen. Jedenfalls ist es sehr sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, früher gab es die Armen Ritter viel häufiger. Eigentlich komisch, da es ja wirklich ein feines schnelles Gericht ist. Obwohl, ich verwende altes Brot, so ich denn mal welches habe, auch meist anders. Aber dank deines Beitrages werde ich in Kürze auch mal wieder in alten Zeiten schwelgen ;-).

    LG von Inka / Paprika

    AntwortenLöschen