22.03.2011

Bärlauch-Kürbiskern-Paste

    1. 100 g Kürbiskerne 30 Sek./Stufe 10 fein zerkleinern.
    2. 100 g Bärlauchblätter, 0,5 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer a.d.M., 10 g Zitronensaft (oder Essig) zugeben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern. 
    3. 30 g Kürbiskernöl und 20 g Olivenöl  zugeben und 1 Min./Stufe 5 cremig rühren.
    4. Gut als Brotaufstrich (hier mit Frischkäse auf --> Pfannenbrötchen) und, noch mit etwas Öl verdünnt, als Pesto.

    Kommentare:

    1. Auch eine tolle Idee,
      das wird mein nächstes Bärlauch-Pesto!!!

      AntwortenLöschen
    2. Da werd ich ganz neidisch liebe Inka. Bei uns ist morgen wieder Schneesturm angesagt und noch nix mit Baerlauch. Werd ich auf alle Faelle sobald wie moeglich testen :-)

      AntwortenLöschen
    3. Lieben Dank für eure Zeilen, auch an den unbekannten Schreiber, der jetzt in 007-Manier entdeckt ist ;-).

      Elli, der Bärlauch ist selbst gepflückt und schmeckt super intensiv (*wink* zu Daniela und nochmals herzlichen Dank). Bei dir dauert es bestimmt auch nicht mehr lange, bis du die ersten Spitzen siehst *tröst, tröst*.

      Die Paste schmeckt übrigens nach dem Durchziehen noch besser. Einen Teil habe ich eingefroren für die bärlauchlose Zeit.

      AntwortenLöschen
    4. Von meinen Schwiegervater bekam ich gestern jede Menge Bärlauch, gepflückt und gewaschen ;-)einen Teil davon habe ich für deine Paste verwendet.... mmmh lecker und sehr schmackhaft!
      Karin

      AntwortenLöschen