26.12.2010

Gänsebrust im Bratschlauch



für 2 Personen
  1. 1 Bratschlauch mit der Schweißnaht nach oben auf ein mit Wasser angefeuchtetes Backblech legen und eine Seite des Backschlauchs verschließen. 
  2. Den Backofen auf 80°C vorheizen. 
  3. 1 Zweig Rosmarin, 1 Apfel säuerliche Sorte und in Spalten, 1 Zwiebel in Ringen, die abgeriebene Schale von bis zu 1 Orange, 3 EL Orangensaft, 3 EL Rotwein und 3 EL Gemüsebrühe (kein Pulver sondern 3 EL Flüssigkeit!) in den Bratschlauch geben. 
  4. 1 Gänsebrust von 600 g (ohne Knochen) auf der Hautseite rautenförmig einschneiden. 
  5. Dann in einer Pfanne erst auf der Hautseite und dann rundum hellbraun anbraten. Das Fleisch bereits in die kalte Pfanne legen, das austretende Fett wird nicht mehr benötigt. 
  6. Die Gänsebrust aus der Pfanne nehmen und mit Küchenpapier das anhaftende Fett abtupfen. 
  7. Rundum salzen und pfeffern.
  8. Mit der Hautseite nach oben in den Bratschlauch auf die restlichen Zutaten legen. 
  9. Den Bratschlauch mit der Hand aufrichten, so dass er mit möglichst viel Luft gefüllt ist, dann auch die andere Seite verschließen und den Schlauch oben an 3 Stellen einschneiden.
  10. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen auf die 2. Schiene von unten schieben und bei 80°C Ober-/Unterhitze 6 Stunden garen. Die Folie darf die Backofenwände nicht berühren. Durch diese Garmethode wird das Fleisch sehr zart und saftig.
  11. Das Blech aus dem Backofen nehmen und diesen auf 220°C vorheizen.
  12. Den Bratschlauch vom Blech heben und aufschneiden.
  13. Die Gänsebrust mit der Hautseite nach oben auf das Blech legen, mit Salzwasser oder Bier bestreichen  und bei 220°C Ober-/Unterhitze auf der oberen Einschubleiste 10-15 Min. kross braten. Dabei immer wieder bestreichen. 
  14. Aus dem Kochsud eine Sauce zubereiten. Dafür den Inhalt des Bratschlauchs mit  1 TL Maisstärke (in kaltem Wasser anrühren) aufkochen und so andicken. Abschmecken.
Quelle bzw. in Anlehnung an: Chefkoch, http://www.chefkoch.de/rezepte/801351183877172/Gaensebrust-im-Bratschlauch-mit-Niedrigtemperatur.html


Menü 12/2010:
  1. --> Feldsalat mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Croutons 
  2. Hauptgericht: 
  3. Kaffee
  4. --> Krokant-Parfait mit rosigen Cranberries mit Granatsapfelkernen und Grenadinesirup