26.12.2010

Kartoffelpüree + Skordalia - Grundrezept


  1. 150 g Wasser und 300 g Kartoffeln (Sorte egal) in Stücken in den Mixtopf geben und 15-20 Min./100°C/Linkslauf/Sanfrührstufe-Stufe 1 gar kochen.
  2. Auf Stufe 3 (ohne Linkslauf) hochschalten und zu Püree verarbeiten. 
  3. Dabei durch die Deckelöffnung 0,25 TL Salz, 0,5 TL Gemüsebrühpulver, 1 Msp. Muskat frisch gerieben, Meerrettich und 1 EL Butter oder Olivenöl unterrühren.
Meist mache ich aber den Kartoffelbrei frei. Ich gebe die gestückelten rohen Kartoffeln in den Mixtopf, fülle etwa zur Hälfte mit Wasser auf, koche das Ganze 15-20 Min./100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe-Stufe 1, schalte am Ende der Kochzeit auf Stufe 3 bis maximal auf Stufe 4 (ohne Linkslauf) hoch und gebe während des Rührens durch die Deckelöffnung die weiteren Zutaten und nach Bedarf  noch Wasser oder auch mal Milch und gerne Frischkäse hinzu.

Bereits gekochte Kartoffeln vom Vortag erwärme ich zuerst in Vierteln mit etwas Wasser oder Milch im Mixtopf auf Linkslauf und püriere danach.

Sehr lecker schmeckt auch ein Püree, das zur Hälfte aus Karotten oder Kürbis besteht.

Für Skordalia (= eine griechische Vorspeise) nach --> Kegala zuerst mindestens 3 Knoblauchzehen 5 Sek./Stufe 5 klein hacken. Dann die Kartoffeln und das Wasser zugeben und kochen. Nach dem Pürieren 1 TL Salz, 2 EL Essig, 4 EL Olivenöl 10 Sek./Stufe 4 unterrühren und einige Stunden durchziehen lassen, der Essiggeschmack verschwindet dann. Das Skordalia wird kalt gegessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen