27.02.2011

Kakaokugeln

 

Die Kugeln schmecken sehr herb, stillen aber das Bedürfnis nach Süßem und sind kleine Kraftpakete.
  1. 50 g --> Kakaobohnen (fermentiert, mit Häutchen) oder Kakaonibs (dunkel, ohne Haut)  2 Min./Stufe 10 fein mahlen. Wird ersatzweise Kakaopulver verwendet, sollte noch etwas gutes Fett zugeben werden.
  2. 50 g Cashewkerne und 100 g getr. Cranberries (oder Gojibeeren plus 20 g Kokosöl) zugeben und weiter vermahlen.
  3. Zu Kugeln formen und im Kühlschrank aushärten lassen.

Kommentare:

  1. Klingt gut! Man könnte die Kugeln ja mit ein wenig Stevia süßen!

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    klar kannst du das, wenn dir die Kugeln nicht süß genug sein sollte.
    Grüße von Inka

    AntwortenLöschen