27.02.2011

Kakaokugeln

 

Die Kugeln schmecken sehr herb, stillen aber das Bedürfnis nach Süßem und sind kleine Kraftpakete.
  1. 50 g --> Kakaobohnen (fermentiert, mit Häutchen) oder Kakaonibs (dunkel, ohne Haut)  2 Min./Stufe 10 fein mahlen. Wird ersatzweise Kakaopulver verwendet, sollte noch etwas gutes Fett zugeben werden.
  2. 50 g Cashewkerne und 100 g getr. Cranberries (oder Gojibeeren plus 20 g Kokosöl) zugeben und weiter vermahlen.
  3. Zu Kugeln formen und im Kühlschrank aushärten lassen.