20.06.2011

Seitan nach Sauerbratenart


  1. 200 g --> Seitan (= gekochtes Gluten, ungewürzt) in Streifen oder Würfel schneiden.
  2. Eine Sauerbratenmarinade zubereiten. Dafür 450 g Wasser, 50 g Essig, 1 Lorbeerblatt, 50 g Zwiebel in Stücken, 5 Nelken, 5 Pimentkörner, 3 Wacholderbeeren, 0,5 TL Pfefferkörner, 0,5 TL Senkkörner gelb,  0,5 TL Korianderkörner, 1 Msp. Paprikapulver, 1 Prise gem. Muskat, 0,5 TL Salz in den Mixtopf geben und 10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 kochen. 
  3. Die Seitanstücke in ein Glas geben, mit der Marinade abdecken und im Kühlschrank 1-2 Tage durchziehen lassen. 
  4. Dann die trocken getupften Seitanstücke in der Pfanne in Öl scharf anbraten.
  5. Zwiebeln in groben Stücken zugeben und auf mittlerer Hitze weiter braten. 
  6. Für die --> Bindung mit ca. 1 EL Mehl bestäuben und dieses anschwitzen. 
  7. Mit Sauerbratenmarinade (die Gewürze nicht entfernen) und Wasser ablöschen und kurz aufkochen lassen.
  8. Abschmecken mit 2 EL Sauerrahm und Sojasauce.
  9. Dazu passt alles, was Sauce aufsaugt wie Knödel, Kartoffeln und Spätzle. Schmeckt aber auch solo.