02.10.2012

Zwiebelkuchen


  1. Einen --> Mürbeteig aus 200 g Mehl, hier aus frisch gemahlenem Dinkel, zubereiten.
  2. Den Teig in eine gefettete runde 28er Backform geben und einen keinen Rand hochziehen.
  3. Für die Füllung:
    • 750-800 g Zwiebeln geviertelt in den Mixtopf geben und 25 Sek./Stufe 4 auf Sicht nicht zu fein zerkleinern.
    • 20 g Sonnenblumenöl zugeben. 
    • Die Zwiebeln 10 Min./Linkslauf/100°C/Stufe 2 glasig dünsten, sie sollen nicht braun werden. 
    • Etwas abkühlen lassen.
    • 200 g Sauerrahm 10%, 2 Eier, 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer a.d.M., 1 Msp. Muskat frisch gerieben und 1 TL Kümmel zugeben und 20 Sek./Linkslauf/Stufe 3 unterrühren.
    • Fleischesser können noch klein gewürfelten Speck zugeben, dann ggf. die Salzmenge reduzieren. 
  4. Die Füllung auf den Teigboden geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen 45 Min. bei 180°C Ober-/Unterhitze backen. 
  6. Vor dem Anschnitt noch wenige Minuten in der Form stocken lassen.
  7. Dazu gehört neuer Wein und den gibt es zur Zeit.

Kommentare:

  1. genau, so schmeckt er mir auch am Besten :-)

    AntwortenLöschen
  2. mjami. ich liebe zwiebelkuchen. bekomme grad richtig lust auch mal wieder einen zu backen.....

    liebe grüße,
    sarah maria

    AntwortenLöschen
  3. Den gibt es heute bei mir !
    Liebe Grüsse
    Anette

    AntwortenLöschen