16.10.2011

Apfelküchle


  1. Einen dickflüssigen Pfannkuchenteig zubereiten. Ich verwende dafür den Teig von dem --> Kaiserschmarren, lasse lediglich die Rosinen weg.
  2. Äpfel im Ganzen schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Ringe schneiden.
  3. Die Apfelringe in den Teig eintauchen und in der Pfanne in Butter von beiden Seiten ausbacken.

Kommentare:

  1. Boah!!!!Am liebsten würde ich eins stillschweigend weg klauen ;o))
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Hi liebe Irène,

    geht nimmer, sind schon alle weg, das war das Sonntagsfrühstück, aber beim nächsten Mal reserviere ich ein Küchle extra für dich :-)

    LG von Inka

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich, aber sage bitte rechtzeitig Bescheid, sonst sind womöglich wieder alle weg, :o(( , ;o))

    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  4. hmmmm, ich liebe Apfelküchle
    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Ein Kindheitsessen, gell Gaby - und die schmecken auch später nach am Besten :-)

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym hat gesagt...
    WOW, super-lecker! ...als Abendbrot für meine 2 kleinen...yammmi :-) oder nur fuer mich beim spielen mit ... roulette.


    Sorry, Anonymous,

    aber deinen Beitrag musste ich wegen dem gesetzten Link entfernen und habe ihn hier ohne den Link hinein kopiert.

    Lasst euch die Küchle gut schmecken.

    LG von Paprika

    AntwortenLöschen