12.11.2012

Haselnussmakronen roh


  1. 200 g Haselnüsse grob mahlen, im TM 6 Sek./Stufe 5 und umfüllen.
  2. 150 g Apfel, 100 g  getr. Aprikose, 200 g Wasser, 20 g Zitronensaft, 40 g Mandarinensaft, 1 EL --> Flohsamenschalen und 1 Pr. Salz in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
  3. Die gemahlenen Haselnüsse auf Stufe 3 unterrühren.
  4. Würzen mit 0,5 TL gem. Zimt,  1 TL Kakao, 1 Pr. Nelkenpulver, 1 Msp. Vanillemark und 1 Pr. Muskat.
  5. 10 Min. quellen lassen.
  6. Mit 2 TL Häufchen auf die Folien der Gitter des Dörrapparates (auf Folie) setzen und bei 40°C bis zur gewünschten Trockenheit trockenen lassen. Die Makronen bleiben aber stets weich. Ich bewahre sie im Kühlschrank auf.

Kommentare:

  1. Interessant so kenne ich die nicht, würde mir aber schmecken da bin Ic mir sehr sicher, sehen ja schon zum reinbeißen aus ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider schmecken sie so gut, sind schon keine mehr da. Würden dir bestimmt gefallen.

      Liebe Grüße von Inka

      Löschen
  2. Liebe Inka,
    Deine Maronen sehen richtig schmackhaft aus!
    Wie kommst Du auf die tollen Rezepte???
    Mit meinem Dörrgerät habe ich bisher nur Äpfel, Birnen, Zitronenscheiben, Kräuter, Zucchini- und Grünkohlchips gemacht.
    War alles sehr lecker ... ja, und meist konnte ich es kaum abwarten, das die Leckereien abgekühlt waren.

    LG
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja auch den Dörri ganz neu, ich trockne schon viele Jahre und mit der Zeit kommen die Ideen. Wirst sehen, das wird dir genauso gehen.

      Also ich warte mit dem Naschen nicht bis die Chips abgekühlt sind sondern esse meist schon einiges warm direkt vom Dörri runter,so mag ich sie am Liebsten.

      LG von Inka

      Löschen