24.02.2014

Karottenbrötchen


  1. 400 Dinkel50 g Mohn, 50 g Sesam0,25 TL Kümmel, 0,25 TL Koriander, 0,25 TL Anis, 0,25 TL Fenchel in der Getreidemühle fein mahlen und in den Mixtopf geben oder im TM in Portionen mehlfein zerkleinern. 
  2. 200 g Karotten in Stücken zugeben und 7 Sek./Stufe 10 zerkleinern. 
  3. 200 g --> Sauerteig (hier bestehend aus 100 g Roggenvollkornmehl und 100 g Wasser), 10 g Öl und 150 g lauwarmes Wasser zugeben und 3 Min./Teigstufe kneten. 
  4. Den Teig auf 12 Backmulden verteilen. 
  5. Mit einem mit Wasser angefeuchteten Löffel rund formen und mit Mohn bestreuen. 
  6. Bei Zimmertemperatur gehen lassen bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 30 Min. backen.

Kommentare:

  1. Das klingt richtig lecker. Ich habe heute morgen Muffins gebacken, denn wir haben hier das Problem, dass der nächste Bäcker, der Sonntags offen hat, recht weit weg ist - daher backen wir Sonntag oft.... Und sind immer auf der Suche nach neuen Rezepten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sarah Maria,

    sonntags Frischgebackenes hat was, wir mögen dann auch gerne Waffeln und Pfannkuchen, da wird der Teig schon am Vorabend zubereitet. Die Karottenbrötchen halten lange frisch und lassen sich auch gut einfrieren.

    Grüße von Inka

    AntwortenLöschen