07.07.2013

Auberginenscheiben vegan paniert (Kichererbsen)



  1. 1 Aubergine von 250 g (nachdem die Enden abgeschnitten wurden) der Breite nach in Scheiben von ca. 1 cm Dicke schneiden.
  2. Die Auberginenscheiben in kochendes Salzwasser geben und 3 Min. blanchieren. Dabei die Scheiben immer wieder unter das Wasser drücken. Danach aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen.
  3. Für die vegane Panade:
    • 1 Knoblauchzehe, 50 g Kichererbsenmehl (getrocknete Kichererbsen möglichst frisch gemahlen), 1 Msp. Curry, 1 Msp. Kurkuma, 1 Prise. Koriander, 0,25 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer und 80 g Wasser in den Mixtopf geben.
    • Pürieren, im TM 30 Sek./Stufe 10.
    • 30 Min. oder länger im Kühlschrank quellen lassen.
  4. Die Auberginenscheiben erst in Mehl, dann in der Kichererbsenpanade und anschließend in Sesam wenden. 
  5. In einer Pfanne beidseitig in Olivenöl braten.
Statt Auberginen können auch rohe Zucchini in Scheiben paniert werden.

--> Austernpilze vegan paniert

Kommentare:

  1. WoW das liest sich ja schon megalecker, das wird probiert ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass ich dir eine Anregung geben konnte :-)

    AntwortenLöschen