18.06.2012

Leinsamenplatten


    4 Platten

  1. 100 g goldenen Leinsamen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 fein zerkleinern. 
  2. 200 g Karotte, 10 g Petersilie und 2 g Ingwer zugeben und 5 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
  3. 100 g Wasser zugeben und 30 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
  4. Den Teig mit einer Streichpalette (oder einem großen Messer), die immer wieder mit Wasser angefeuchtet wird, 2-3 mm dünn auf Folie (ersatzweise Backpapier) ausstreichen.
  5. Im Dörrapparat bei 40°C trocknen lassen. Dabei die Leinsamenplatten nach dem Antrocknen - nach 4-5 Stunden - von der Folie lösen, wenden und ohne Folie von der Rückseite zu Ende trockenen lassen.
  6. Nach ca. 1 Stunde sind die Platten trocken, weich und biegsam und können wie --> Tortillas gefüllt  und zu Wraps gerollt werden. Auf dem Foto gefüllt mit zerdrückter Avocado, Zucchinispaghetti und  Kalamata-Oliven. Nach dem Füllen nicht lange liegen lassen, da die Teigplatten sonst durch die Feuchtigkeit wieder aufweichen.
  7. Lässt man sie durchtrocknen, werden sie knusprig und können als Kräcker gegessen werden. 
  8. Durchgetrocknete Platten können mit Wasser besprüht oder mit Sauce bestrichen, so wieder weich und biegsam gemacht und dann gefüllt und gerollt werden.
  9. Für den Vorrat sollten sie auf jeden Fall durchgetrocknet sein, also wie Kräcker beim Durchbrechen knacken. Die Fladen dann 2-3 Min. auskühlen lassen und im Anschluss sofort luftdicht verpacken. Bei dunkler und trockener Lagerung sind sie so mehrere Monate haltbar. 

17.06.2012

Spaghettinester



  1. In eine Schüssel 125 g gekochte Spaghetti (= ca. 55 g Rohware) geben.
  2. Mit einem --> Spiralschneider 125 g Karotten in die Form von Spaghetti schneiden und zugeben.
  3. 20 g frische Kräuter (bei mir eine Mischung aus überwiegend Oregano und Petersilie und jeweils eine kleine Menge Salbei, Schnittlauch, Bohnenkraut und Rosmarin) und 2 Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
  4. 50 g Zwiebel in Stücken zugeben und 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
  5. 100 g Feta in Stücken, 0,25 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M, Chili und 1 TL Paprikapulver zugeben und 3 Sek/Stufe 5 zerkleinern.
  6. 2 Eier (100 g) zugeben und 20 Sek./Stufe 3 verrühren.
  7. Die Masse über die Spaghetti geben und gut mischen.
  8. Die Spaghetti mit einer Gabel aufdrehen und auf 4 feuerfeste Förmchen verteilen. 
  9. Die restliche Sauce darüber geben.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 15-20 Min. überbacken.
  11. Die Nester aus den Förmchen nehmen und mit einem Joghurt-/Sauerrahmdip und einem kleinen Salat anrichten.

10.06.2012

Petersiliensauce



  1. 50 g Petersilie (Blätter und junge Stängel) und 1 Knoblauchzehe (klein) in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
  2. 50 g --> Mayonnaise (kann auch weggelassen werden wie auf den kleinen Fotos), 150 g Creme fraiche, 1 EL weißen Balsamicoessig, 0,25-0,5 TL Senf, 0,5 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer a.d.M., 0,5 TL Agavendicksaft und 20 g Wasser zugeben und 15 Sek./Stufe 3 verrühren.
  3. Durchziehen lassen.

09.06.2012

Erdbeer-Rhabarber-Grütze



  1. 400 g Rhabarber (abgezogen) in Stücken und 120 g Zucker in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 6 kleinstückig zerkleinern.
  2. 2 TL --> Johannisbrotkernmehl, das Mark von 0,5 Vanilleschote, 1 Spritzer Zitronensaft und 400 g Erdbeeren ganz bzw. in groben Stücken zugeben.
  3. 10 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 2 ohne Messbecher kochen. Dabei als Spritzschutz das Deckelloch mit dem Garkörbchen abdecken und in den letzten 3 Min. auf Stufe 3 hochschalten so dass sich kein Schaum bildet.
  4. Für den Vorrat sofort --> in vorbereitete Schraubgläser abfüllen
  5. Auf dem Foto oben mit --> Grießbrei

03.06.2012

Grüne Lasagne


  1.  --> Mandelmayonnaise mit Orangensaft verdünnen, so dass eine cremige Orangenmayonnaise entsteht.
  2. Erbsen aus den Schoten pulen.
  3. Kohlrabi in dünne Scheiben schneiden.
  4. Reife Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Schichten: Kohlrabi - Avocado und Erbsen - Orangenmayonnaise (dünne Schicht)......