29.12.2012

Süß-saure Seitanpfanne


  1. Für das Seitanhack 37,5 g --> Glutenpulver, 12,5 g  Lupinenmehl, 1,5 TL Sojasauce und 50 g Wasser gut miteinander verkneten und 20 Min. ruhen lassen.
  2. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen.
  3. 100 g Zwiebel in groben Würfeln, 3 Knoblauchzehen und das Seitanhack in Stücken anbraten. 
  4. 15 g Ingwer in Würfeln, 1 rote Paprikaschote (175 g, geschält) in Stücken und 100 g Hokkaido-Kürbis (geschält) in Würfeln zugeben und ein paar Minuten mit braten.
  5. 500 g Wasser, 20 g Zitronensaft und 200 g Ananas in Würfeln zugeben und aufkochen.
  6. 150 g Champignons in Stücken zugeben.
  7. Würzen mit 1 EL Tomatenmark, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer a.d.M., 2 TL Paprikapulver, Chili, 2 TL Zucker.
  8. Fertig garen.
  9. In einer weiteren Pfanne 60 g Cashewnüsse ohne Zugabe von Öl rösten und über die Gemüsepfanne geben.
  10. Dazu passt Reis.

Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Inka,

    das Jahr neigt sich zu Ende und ich möchte Dir gern alles Gute & Liebe für 2013 wünschen!

    Es freut mich, dass wir uns kennen gelernt haben.

    Schöne Grüße,
    Deine Anfrieda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anfrieda,

    das wünsche ich dir auch. Ja, es ist schön, dir begegnet zu sein.

    Alles Liebe von Inka

    AntwortenLöschen