25.09.2015

Kürbis mit Quinoafüllung


  1. Auf dem Herd in einen kleinen Kochtopf geben:
    • 300 g Wasser
    • 100 g Quinoa 
  2. Aufkochen und 5 Min. köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit 
    1. 50 g Paprikaschote, rot, in Stücke schneiden 
    2. 100 g Lauch in Ringe schneiden
    3. 3 Knoblauchzehen hacken
  4. Das Gemüse zum Quinoa geben und weitere 5 Min. köcheln lassen.
  5. Anschließend unterrühren:
    1. 0,5 TL Salz
    2. 0,25 TL Pfeffer
    3. 1 Msp. Muskat
    4. 100 g Hirtenkäse, zerbröckelt
  6. Von einem Hokkaido-Kürbis von 800- 900 g brutto den Boden und den Deckel abflachen und den Kürbis waagrecht teilen. Dann die Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen und die Hälften in eine Auflaufform setzen.
  7. Die Kürbishälften mit der Getreide-Gemüse-Mischung füllen.
  8. Weitere 50 g Hirtenkäse darüber zerbröseln.
  9. Den Boden der Auflaufform mit Wasser bedecken.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 60 Min. backen.
  11. Anrichten mit einer Sauce oder einem Dip, hier mit --> Spinatquark.

Spinatquark


In den Mixtopf geben und pürieren:
    1. 50 g Spinat
    2. 10 g Zitronensaft
    3. 100 g Joghurt
    4. 250 g Quark
    5. 1 Knoblauchzehe
    6. 1 Msp. Salz

22.09.2015

Feigen-Birnen-Marmelade

  1. 500 g Feigen (frisch) in den Mixtopf geben.
  2. 10 Sek./Stufe 4 zerkleinern.
  3. Aufkochen und ca. 1 Min. kochen lassen, 5-6 Min./100°C/Stufe 2.
  4. Die Masse durch ein Sieb passieren. 
  5. Die durchgesiebte Masse (hier 260 g) zurück in den Mixtopf geben.
  6. Hinzufügen:
    • ca. 250 g Birnen, so viele bis wieder insgesamt 500 g Fruchtmasse vorhanden sind
    • 30 g Zitronensaft
    • 150 g Zucker
    • Vanille
    • 1 TL --> Johannisbrotkernmehl
  7. Pürieren, Stufe 10.
  8. 10 Min./100°C/Stufe 2-3 ohne Messbecher kochen.
  9. Für den Vorrat sofort in --> vorbereitete Schraubgläser abfüllen.

Feigen getrocknet


  1. Frische Feigen ringsum mit einem Messer senkrecht einschlitzen.
  2. Im Dörrapparat bei 40°C in ca. vier Tagen durchtrocknen lassen.

Himbeer-Johannisbeer-Marmelade

  1. In den Mixtopf geben:
  2. Pürieren, Stufe 10.
  3. 10 Min./100°C/Stufe 2-3 ohne Messbecher kochen.
  4. Für den Vorrat sofort in vorbereitete Schraubgläser abfüllen.

20.09.2015

Sesam-Salatsauce

  1. In eine Schüssel geben und gut verrühren:
    1. 30 g weißen Balsamicoessig
    2. 0,25 TL Salz
    3. 1 TL Sesampaste (-->hier oder Fertigprodukt) 
    4. 1 TL Senf
  2. Sobald eine homogene Masse entstanden ist zugeben und glatt rühren:
    1. 1 TL Blütenhonig
    2. 15 g Sesamöl

19.09.2015

Hirtenkäse paniert (Lupine)


  1. In einem tiefen Teller vermischen und 2 Stunden quellen lassen:
    • 100 g Wasser
    • 30 g --> Lupinenmehl
    • Gewürze nach Geschmack, hier 1 Msp. gemahlener Koriander
  2. Einen weiteren Teller mit Mehl richten, hier frisch gemahlener Kamut und
  3. einen weiteren Teller mit Sesamsaat.
  4. 2 Stücke Hirtenkäse (oder Feta) mit je 150 g abtropfen lassen, trocken tupfen und einmal durchschneiden.
  5. Die 4 Käsestücke erst im Mehl wenden, dann durch die Lupinenmasse ziehen und zum Schluss im Sesam wenden.
  6. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten bis der Käse zerläuft.
  7. Hier mit --> Tzatziki, Pellkartoffeln aus dem Dampfgarer (ohne Salz) und gemischtem Salat.

18.09.2015

Auberginen in Ajvar-Sauce

  1. 1 EL Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen.
  2. Nacheinander zugeben und anbraten:
    • 100 g Zwiebeln, zerkleinert
    • 4 Knoblauchzehen, in Scheiben
    • 300 g Auberginen, in Würfeln
  3. Sobald die Auberginen etwas Farbe angenommen haben zugeben:
    • 200 g --> Ajvar oder (gekochtes) Paprikamark
    • 200 g Wasser (nach Bedarf weiteres zugeben)
    • 1 TL italienische Kräuter, getrocknet
    • 1 Msp. Curry
    • Salz und Pfeffer
  4. Fertig garen.
  5. In der Zwischenzeit 100 g Nudeln bissfest kochen.
  6. Zum Schluss 75 g Creme fraiche in die Gemüsesauce einrühren.
  7. Die Nudeln unterrühren.

08.09.2015

Feigen-Birnen-Speise

  1. In den Mixer geben und pürieren:
    • 200 g Feigen, frisch
    • 200 g Birnen
    • 15 g Zitronensaft
  2. Zugeben und dann nochmals pürieren:
    • 200 g Wasser
    • 2 TL Agavendicksaft
    • 2 EL Mandelmus
    • 2 Msp. Vanillemark
    • 0,5 TL --> Guarkernmehl
  3. Einige Minuten quellen lassen. Weiteres Guarkernmehl unterrühren, wenn eine festere Konsistenz gewünscht wird. Mit 0,5 TL Guarkernmehl ist die Speise, wie auf dem Foto, nur angedickt.
  4. Anrichten und mit frischen Feigen verzieren.

04.09.2015

Auberginencurry mit Erdnusssauce

  1. In einer beschichteten hohen Pfanne auf hoher Temperatur 3 EL Öl erhitzen.
  2. Der Reihe nach vorbereiten, zugeben und regelmäßig umrühren:
    • 150 g Zwiebeln in groben Stücken
    • 5 Knoblauchzehen (groß) in Scheiben
    • 700 g Auberginen in Stücken, ein Teil der Auberginen kann gut durch Kräuterseitlinge ersetzt werden
    • 200 g Karotten in Scheiben
    • 200 g Zucchini (möglichst gelbe, diese bleiben beim Kochen fester) in Stücken 
  3. Sobald die Auberginen etwas Farbe angenommen haben zugeben:
    • 800 ml Wasser
    • 80 g --> Erdnussmus (reine zu Mus gemahlene Erdnüsse, ohne weitere Zusätze, Fertigprodukt geht natürlich auch)
    • 1 TL Curry
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1 TL Fenchelsaat
    • 0,25 TL Koriandersaat, zerstoßen
    • 1 TL Salz
    • 2-3 TL Sojasauce (Tamari)
    • 1 TL Pfeffer frisch gemahlen
    • Chili
  4. Die Temperatur herunterschalten und gar köcheln lassen. Die Sauce wird sämig und ist am Folgetag dick, deshalb nach Bedarf weiteres Wasser zugeben und dann nochmal abschmecken.
  5. Zum Ende der Garzeit zugeben:
    • 100 g Chinakohl, grob geschnitten
    • 2 EL Essig
Auf dem Foto mit Alfalfasprossen und Reisnudeln