26.08.2012

Frühlingsrollen unfrittiert


Frühlingsrollen, Sommerrollen
  1. Es werden ca. 15 Reisteigplatten für Frühlingsrollen benötigt. 
  2. Gut 150 g Kohlrabi raspeln. Es geht natürlich auch anderes Gemüse, besonders Karotten und Weißkohl.
  3. Mit 50 g --> Sesamsauce vermischen.
  4. Die Füllung auf die Teigblätter verteilen und aufrollen, siehe unter --> Frühlingsrollen.
  5. Antrocknen lassen und mit Sesamsauce zum Dippen anrichten.

Sesamsauce


  1. 1 Knoblauchzehe, 50 g Sesampaste (Fertigprodukt oder --> selbst gemacht), 15 g Zitronensaft, 0,25 TL Salz, wenig Chili, 50 g Wasser miteinander fein pürieren, hier mit dem ESGE Stabmixer und dem Multifunktionsmesser.
  2. Durchziehen lassen.
Die Sauce passt super zu --> Frühlingsrollen.

19.08.2012

Sojafrikadellen vegan


  1. Es werden ca. 225 g zum Kochen vorbereitete Sojaschnetzel benötigt. Die hierfür nach Packungsanleitung erforderliche Menge an getrockneten Sojaschnetzeln mit der angegebenen Menge kochender Gemüsebrühe übergießen, abdecken, 30 Min. quellen und dann abtropfen lassen (es verbleibt kaum ein Rest). Hier 75 g Sojaschnetzel fein und 150 g Gemüsebrühe.
  2. 2 Knoblauchzehen und 50 g Zwiebel in Stücken 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  3. 10 g Olivenöl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
  4. Die Sojaschnetzel, 50 g --> Lupinenmehl, 0,5 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M., 1 TL Paprikapulver, 1 Msp. Muskat frisch gerieben, 1 TL Senf, 1 EL Tomatenmark, Chili, 1 EL getr. italienische Kräuter, 1 EL Sesampaste und  25 g Zitronensaft zugeben.
  5. Pürieren, so dass ein weicher Teig entsteht.
  6. 30 Min. oder länger quellen lassen.
  7. Kleine Frikadellen formen und in der Pfanne braten. Sie sind sehr locker.
  8. Auf dem Foto mit --> Kartoffelsalat mit Creme fraiche und Ei, Eisbergsalat mit --> Salatsauce mit Tahini, --> Bulgursalat mit Mais.

Schokoladen-Eisherzen


  1. 400 g Kokosmilch, 100 g Kakaobutter, 2 Msp. Vanillemark, 100 g Agavendicksaft, 1 Pr. Salz, 30 g --> Lupinenmehl in den Mixtopf geben.
  2. Unter ständigem Rühren erhitzen, 15 Min./37°C/Stufe 3.
  3. Im Topf abkühlen lassen, in dieser Zeit kann das Lupinenmehl auch ausreichend quellen.
  4. Nochmals aufschlagen, 5 Min./Stufe 3,5.
  5. In flexible Eiswürfelbehälter füllen und 6 Stunden oder länger durchfrieren lassen.

17.08.2012

Zucchini-Hummus


  1. 150 g Zucchini, 50 g Kichererbsen --> gekocht2 Knoblauchzehen, 1 EL --> Sesampaste, 0,25 TL Zitronenschale, 10 g Zitronensaft, 20 g Olivenöl, 0,5 TL Salz1 TL Agavendicksaft 30-40 Sek./Stufe 5-8 fein zerkleinern. Dabei die Stufe langsam hochschalten und zwischendurch die Masse vom Rand nach unten schieben. 
  2. 20 g --> Lupinenmehl und 100-150 g Joghurt unterrühren und pürieren.
  3. Durchziehen lassen.

Bulgur-Kichererbsen-Bratlinge


  1. 100 g  --> Bulgur in eine Schüssel geben, mit 200 g kochendem Wasser übergießen, abdecken und 30 Min. ausquellen lassen.
  2. 20 g Öl und 60 g Lauch in Stücken in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  3. 3 Min Varoma/Stufe 2 dünsten.
  4. 25 g Zucchini,  25 g Karotte, 50 g Paprika jeweils in kleinen Stücken,  200 g Kichererbsen --> gekocht, 15 g --> Lupinenmehl10 g weißen Balsamicoessig, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer a.d.M., Chili und 1 TL Schabzigerklee zugeben und 2 Sek./Stufe 5 grob schreddern.
  5. 10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 dünsten.
  6. Den Bulgur, 1 TL --> Sesampaste und gehackte Petersilie unterrühren.
  7. In einer Pfanne Bratlinge ausbraten.

05.08.2012

Maracuja-Drink


  1. 1 Maracuja aufschneiden, mit einem Löffel das Fruchtfleisch mit den Kernen auskratzen und in den Mixtopf geben.
  2. Die gleiche Menge Wasser (ca. 60 g je Frucht) zugeben.
  3. Mit Agavendicksaft süßen.
  4. Kurz durchmischen, 5 Sek./Stufe 5.  
  5. Durch einen Sieb streichen. Die aufgefangenen Kerne entsorgen und den erfrischenden "Saft" genießen.

Seitanbraten



  1. 150 g --> Glutenpulver150 g Wasser2 Knoblauchzehen fein gehackt und 2 TL Sojasauce miteinander verkneten und zu einem Teigkloß / Laib formen.
  2. Diesen 20 Min. ruhen lassen.
  3. Den Teig in 2 Stücke teilen, zu Rollen ausziehen und in der Mitte mit --> Salbeipesto füllen. Wer sehr viel Geduld hat, wellt und zieht ihn zu einer Teigplatte aus, bestreicht ihn dann mit dem Pesto und rollt ihn wie eine Roulade auf.
  4. Die Braten in einer Pfanne in Öl rundum ca. 5 Min. anbraten.
  5. In eine Auflaufform von 12 * 20 cm legen.
  6. Mit 100 g Gemüsebrühe auffüllen, so dass die Braten zu ca. 2/3 in Flüssigkeit liegen.
  7. 2 Lorbeerblätter, Ingwerstücke oder wie hier getrocknete --> Ingwerpaste und 1 TL Sojasauce zugeben, so dass ein würziger Sud entsteht.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze 60 Min. garen.
  9. Der Braten wird schön knusprig. Es verbleibt nur ein kleiner Rest Kochsud.

04.08.2012

Weiße Schokolade mit Bohnencrunch


  1. 80 g --> Kakaobutter in Stücken in den Mixtopf geben und auf Stufe 8 fein zerkleinern.
  2. 20 g Kokosöl40 g Agavendicksaft, 20 g Mandelmus (Fertigprodukt oder --> selbst gemacht), 0-25 g Wasser (mit Wasser - wie auf dem Foto - wird die Schokolade cremiger, ist dann aber auch leicht feucht), das Mark von 1 Vanilleschote und 1 Pr. Salz zugeben.
  3. Unter ständigem Rühren schmelzen lassen, 15 Min./37°C/Stufe 3. 
  4. In der Zwischenzeit für dicke Schokolade eine Form  von 14 * 14 cm mit Folie auslegen.
  5. 15 g Kakaobohnen kleinstückig zerkleinern und auf dem Boden der Form ausstreuen.
  6. Die geschmolzene Kakaobuttermasse vorsichtig darüber gießen und in den Kühlschrank stellen.
  7. Auf Wunsch in Stücke schneiden, siehe --> hier.
  8. Im Kühlschrank aufbewahren, zum vollständigen Aushärten benötigt die Schokolade ca. 1 Tag, dann peu a peu genießen.

Ratatouille


  1. 20 g Öl, 3 Knoblauchzehen und 120 g Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  2. 50 g Tomatenmark zugeben.
  3. 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
  4. 200 g Paprika, 200 g Aubergine und 200 g Zucchini in Stücken zugeben und 5 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten.
  5. 250 g Gemüsebrühe, 2 EL italienische Kräuter, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer a.d.M., Chili , 0,5 TL Zucker und 1 EL Paprikapulver zugeben.
  6. 10-15 Min./90°C/Linkslauf/Sanftrührstufe garen.
Auf dem Foto rechts Ratatouille mit --> Salbeiknödeln.

Salbeiknödel


  1. Einen --> Kartoffelteig herstellen, hier mit 100 g frisch gemahlenem Dinkel.
  2. Mit angefeuchteten Händen aus jeweils 50 g Teig Knödel formen und dies mit 0,5 TL --> Salbeipesto füllen. 
  3. Die Kartoffelknödel / Kartoffelklöße in eine gefettet Auflaufform setzen und mit Öl bestreichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 25 Min. backen.
  5. Schmeckt gut zu --> Ratatouille und zu Pilzen.

03.08.2012

Salbeipesto


  1. 100 g Sonnenblumenkerne 30 Sek./Stufe 10 fein zerkleinern.
  2. 50 g Salbeiblätter0,5 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M., Chilipulver 20 g Zitronensaft, Schale von 1 Zitrone und 1 TL Agavendicksaft zugeben und 15 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
  3. 100 g Olivenöl zugeben und 1 Min./Stufe 5 verrühren. 
  4. Das Pesto ist relativ fest, wer es cremiger möchte, gibt mehr Öl oder noch Wasser hinzu. 
  5. Durchziehen lassen.

Joghurt Espuma süß


für den 0,5 L iSi Gourmet/Thermo Whip (= Sahnesiphon)
  1. 100 ml Milch und 2 g --> Agar-Agar in den Mixtopf geben, kurz durchmischen, aufkochen lassen.
  2. 2 Min./100°/Stufe 3 ab Erreichen der Temperatur von 100 Grad kochen.
  3. Etwas abkühlen lassen, 6 Min./Stufe 3/ohne Messbecher.
  4. Nach Ablauf von 5 Min. durch die Deckelöffnung 360 g Naturjoghurt und 40 g Agavendicksaft zugeben.
  5. Masse in den Sahnesiphon füllen.
  6. 1 Sahnekapsel aufschrauben, schütteln, mehrere Stunden kaltstellen.
  7. Auf dem Foto nach 5 Stunden Kühlzeit, ein schönes Schaumbett für Aufläufe.

Joghurt Espuma pur



für den 0,5 L iSi Gourmet/Thermo Whip (= Sahnesiphon)
  1. 500 g Joghurt und Gelee zum Aromatisieren, hier mit Johannisbeergelee, in den Mixtopf geben und auf Stufe 3 gut mischen.
  2. Die Masse in den Sahnesiphon füllen.
  3. 1-2 Sahnekapsel aufschrauben, schütteln, kaltstellen.
  4. Der Schaum hält leider nur sehr kurz.

02.08.2012

Bananenpfannkuchen


  1. 100 g Dinkel in den Mixtopf geben und im TM 1,5 Min./Stufe 10 fein zu Mehl zerkleinern oder zuvor in der Getreidemühle mahlen.
  2. 1 TL --> Weinsteinbackpulver und 1 Pr. Salz zugeben.
  3. 150 g Wasser und 20 g --> Mandelmus zugeben. Es kann auch 170 g fertige Mandelmilch verwendet werden.
  4. Gut verrühren, im TM 20 Sek./Stufe 5.
  5. Mindestens 30 Min. quellen lassen.
  6. 1 Banane (ca. 85 g netto, reif) zugeben und fein zerdrücken oder glatt mixen. Die Banane ersetzt die Eier und macht die Pfannkuchen schön saftig.
  7. Optional kann noch Obst nach Wahl in Stücken untergerührt werden. Auf dem Foto rechts z.B. 150 g entsteinte Mirabellen. Sehr lecker auch mit klein gewürfelter Ananas.
  8. Kleine dicke Pfannkuchen ausbacken. Auf dem Foto oben vier Stück aus dem Teig ohne weiteres Obst, so sind die Pfannkuchen auch gut als Fingerfood geeignet.
  9. Ahornsirup darüber geben.  

01.08.2012

Hühnerfrikassee

  1. 400 g Hühnerbrust in nicht zu schmalen Streifen, 1-2 TL Curry, 0,5 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer a.d.M., 1 TL Worcester Sauce oder Sojasauce, 1 TL Zitronensaft, Gemüsebrühpulver, 100 g Sahne oder Kokosmilch in den Mixtopf geben.
  2. 15 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 kochen. 
  3. Evtl. mit etwas Mehl binden. 
  4. Dazu Reis.
Varianten:
  • Für Hühnerfrikassee Hawaii noch Ananassaft und Ananassstücke zugeben.
  • Für eine klassische Variante TK-Erbsen, Spargel-Spitzen, Champignons und noch etwas Brühe oder Weißwein mitkochen. Allerdings wird beim klassischen Frikassee eine --> Bechamelsauce zubereitet und dann das vorher gegarte Fleisch und Gemüse nur darin erwärmt.

Chop Suey

  1. 500 g mageres Schweinefleisch mit kaltem Wasser abspülen und abtrocknen. 
  2. In feine Streifen schneiden. 
  3. Mit 2 EL Reiswein oder Sherry, 2 EL Sojasoße, Salz, Pfeffer a.d.M. und 1 Pr. gem. Ingwer mischen.
  4. 60 Min. durchziehen lassen. 
  5. 1 EL getr. chinesische Pilze, einweichen, dann abtropfen lassen und zerkleinern. 
  6. 50 g Glasnudeln zerkleinern, 5 Min. in Wasser kochen und danach abtropfen lassen. 
  7. 50 g Sellerie in Streifen schneiden, 5 Min. blanchieren. 
  8. Fleisch 2 Min. in 8 EL Öl anbraten, rausnehmen, warm stellen. 
  9. 2 Zwiebeln in Streifen, 0,25 Dose Bambussprossen, 0,5 Dose Sojabohnenkeimlinge, die chinesischen Pilze und 125 g Champignons in das Öl geben und 3 Min. dünsten. 
  10. Fleisch, Sellerie und Glasnudeln unterheben. 
  11. Mit 3 EL Sojasoße, 1 TL Zucker, etwas Gemüsebrühpulver würzen.
  12. Binden mit 1 EL Speisestärke und 400 ml Sherry zugeben. 
  13. Noch ein paar Min. kochen. 
  14. Dazu Reis. 
Quelle: Ingrid