15.01.2011

Grießklößchen



In den Mixtopf geben:
  1. 100 g Dinkelgrieß (oder 100 g Weizengrieß, dann werden die Klößchen fester)
  2. 0,25 TL Salz
  3. 1 Prise Muskat frisch gemahlen
  4. 2 Eier (100 g)
  5. 40 g Butter in den Mixtopf 
  6. Zu einer glatten Masse verrühren, 30 Sek./Stufe 4. Der Teig ist weich und so die fertigen Klößchen später auch.
  7. Die Masse umfüllen und 3 Stunden im Kühlschrank quellen und fest werden lassen. 
  8. Klare Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen.
  9. Wer mag, gibt noch frisches Gemüse, besonders Lauchringe und Karottenscheiben, hinzu.
  10. Mit angefeuchteten Händen aus der Grießmasse 30 bis 35 Klößchen formen oder mit 2 kleinen Löffeln Nocken abstechen, diese direkt in die siedende Gemüsebrühe geben und darin ca. 10 Min. gar ziehen lassen. 
  11. Die Gemüsebrühe und die Grießklöße auf Teller verteilen und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen. 

Liebster Blog Award

Heute ist mein Blog vom Rohrspatz mit dem

Award ausgezeichnet worden.

Hierfür bedanke ich mich sehr und schicke unserem Oberspatzen ein herzliches Dankeschön.


Verbunden mit dem Award ist dieser Auftrag:

12.01.2011

Getreideauflauf

  1. 50 g Sonnenblumenkerne in der Pfanne trocken rösten. 
  2. 100 g Hafer (oder 80 g Dinkel) ca. 8 Sek./Stufe 8 schroten, umfüllen. 
  3. 50 g Zwiebel  in Stücken und 1 Knoblauchzehe 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 
  4. 150 g Karotten in Stücken, 1 TL italienische Kräuter, 0,5 TL Salz, 0,25 TL Pfeffer a.d.M. zugeben und 3-4 Sek./Stufe 5 stückig zerkleinern.
  5. 150 g Wasser, 150 g Creme fraiche, 2 Eier, die Sonnenblumenkerne und den Getreideschrot zugeben und 30 Sek./Linkslauf Stufe 3 verrühren.
  6. Die Masse in eine Kastenform (Größe von 12 cm mal 20 cm) geben.
  7. Mit 15 g geriebene Parmesan bestreuen. 
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 35 Min. backen.
--> Wasseraufnahme von Getreide

09.01.2011

Kärntner Kasnudln


Nudelteig und Teigtaschen, hier als Nudelrolle (in Österreich Kranznudel), --> nach diesem Rezept herstellen. Original werden die Kärntner Kasnudeln als Halbmonde mit gekrendeltem Rand geformt.

Mit dieser Füllung füllen:
  1. 250 g Kartoffeln, mehlig kochende Sorte, am Vortag ohne Salz kochen und ausdämpfen lassen.
  2. Die Kartoffeln in Vierteln, 250 g --> Quark, 2-3 EL gehackte Kräuter (hauptsächlich Pfefferminze, dazu Kerbel und/oder Petersilie), 1 TL Salz und 1 Prise Muskat frisch gemahlen in den Mixtopf geben und ca. 40 Sek./Stufe 4 zu einer fast glatten Masse verrühren.
  3. Die Teigtaschen nach dem Garen und Abtropfen mit gebräunter Butter und nach Wunsch mit --> Apfelmus oder Pfirsichkompott anrichten.

07.01.2011

Cocktail-Salatsauce


  1. 20 g roten Balsamicoessig, 1 TL Salz, 1 TL Senf, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Agavendicksaft und 80 g Sahne (oder Milch) in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 verrühren.
  2. Die Sauce schmeckt besonders gut zu einem gemischten Salat aus Mais, Kidneybohnen, Paprikaschoten, Zwiebeln und Blattsalat (hier Radicchio und Chiroree).

05.01.2011

Maultaschen mit Frischkäsefüllung



Nudelteig (hier aus Dinkel) und Maultaschen --> nach diesem Rezept herstellen.

Mit dieser Frischkäsefüllung füllen:
  1. 2 Knoblauchzehen, 1 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer, 50 g getrocknetes Gemüse (hier Paprikaschoten und braune Champignons) 30 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
  2. 400 g Frischkäse und 1 Ei zugeben und 20 Sek./Stufe 4 verrühren.
  3. Die Maultaschen nach dem Garen und Abtropfen in einer Pfanne mit Salbei in Butter und einem Schuss Olivenöl anbraten.
Menü 01/2011:
  1. --> Gurkencremesuppe 
  2. Maultaschen mit Frischkäsefüllung, --> Rote-Bete-Gemüse
  3. --> Mousse au chocolat nach Elli Art als Eis auf frischer Ananasscheibe mit Grenadinesirup und --> Krokant-Parfait mit rosigen Cranberries

Rote Bete

  1. 80 g Zwiebel 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 
  2. 20 g Öl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten. 
  3. 200 g Äpfel säuerlich, Bioware mit Schale, in Stücken zugeben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  4. 250 g Rote Bete (= 1 Knolle mittlerer Größe) roh und geschält, in kleinen Würfel, 0,5 TL Salz, 1 TL Gemüsebrühpulver, 1 Msp. Nelkenpulver, Meerrettich, 1 TL Senf, 15 g Zucker, 15 g roten Balsamico-Essig und 100 g Wasser zugeben und 20 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 2 garen.
Schmeckt fast wie Rotkohl.

02.01.2011

Kürbis-Kohlrabi-Lasagne


Für eine Auflaufform von 22 cm mal 22 cm, reicht für 3-4 Personen.
  1. 15 Lasagneblätter ohne Vorkochen (= ca. 300 g) bereitstellen.
  2. Für das Kürbissauce  
    • 20 g Öl, 100 g Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 6 Salbeiblätter in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 
    • Dann 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.  
    • 500 g Hokkaido-Kürbis mit Schale und in Stücken, 1 TL Gemüsebrühpulver, 0,5 TL Salz, 0,75 TL Pfeffer aus der Mühle und 1 Msp. gem. Zimt zugeben und 5 Sek./Stufe 5 grob zerkleinern. 
    • 50 g Wasser zugeben und 8 Min./100°/Stufe 3 garen, umfüllen. 
  3. Den Mixtopf nicht reinigen, 400 g Kohlrabi in Stücken hinein geben, 3-4 Sek./Stufe 5 fein zerkleinern, umfüllen.
  4. Für die Käsesauce 150 g Creme fraiche, 100 g Milch, 250 g Mozzarella, 0,5 TL Salz, Meerrettich, 0,25 TL Muskat frisch gemahlen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 8 zu einer Sauce rühren.
  5. Einschichten: 
    • 1/4 der Kürbissauce, 3 Lasagneblätter
    • 1/4 der Kürbissauce, 200 g Kohlrabi, 1/5 der Käsesauce, 3 Lasagneblätter
    • 200 g Kohlrabi, 1/5 der Käsesauce, 3 Lasagneblätter
    • 1/4 der Kürbissauce, 1/5 der Käsesauce, 3 Lasagneblätter
    • 1/4 der Kürbissauce, 1/5 Käsesauce, 3 Lasagneblätter 
    • 1/5 der Käsesauce mit 50 g Milch vermischt, 125 g Mozzarella in Scheiben
  6. Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Min. backen.
  7. Vor dem Verzehr einige Minuten außerhalb des Backofens stocken lassen. 

Gemüseschnitzel mit Semmelbröselpanade


  1. Eine Knolle Sellerie oder Kohlrabi schälen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Sie müssen nicht blanchiert werden.
  2. Für die Panade:
    • Die Scheiben erst in Mehl wenden.
    • Ei mit Salz und einem Spritzer Zitronensaft verkleppern, die Scheiben durchziehen.
    • In Semmelbröseln (auch gemischt mit Käse und gemahlenen Mandeln/Nüssen/Sesam) wenden. 
    • Nochmal durch das Ei ziehen.
    • Zum Abschluss in den Semmelbröseln wenden.
  3. Die panierten Gemüsescheiben in der Pfanne in Öl langsam von beiden Seiten ausbraten, jede Seite ca. 5 Min. mit aufgelegtem Deckel.
  4. Auf dem Foto Sellerieschnitzel und Kohlrabischnitzel mit Kamutspätzle. Es passt auch seht gut ein --> Kartoffel-Karottenpüree, Preiselbeeren und Zitronenscheiben.
Menü 01/2011:

Vorspeise: --> Selleriecremesuppe
Hauptgericht: Kohlrabischnitzel  und Putenschnitzel, beides in Gemüse-Parmesanhülle von --> La passione della cucina, dazu --> Kartoffelpüree mit --> Basilikumpesto
Dessert:  --> Apfelmuseis mit Rosinen auf einem Bett aus --> Meringenbröseln und bestreut mit --> Haselnusskrokant, dazu --> Amaranthwaffeln

Selleriecremesuppe


  1. 50 g Zwiebel, 100 g Lauch und 200 g Sellerie in Stücken in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
  2. 1 EL Öl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.
  3. 500 g Gemüsebrühe und 0,25 TL Pfeffer a.d.M. zugeben und 15 Min./100°/Stufe 2 garen.
  4. 30 Sek./Stufe 10 pürieren, dabei langsam hoch schalten. 
  5. 10 g Sahne und 40 g Sauerrahm zugeben und pürieren..
  6. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. 
Quelle bzw. in Anlehnung an: Tebasiles Kitchen, Selleriecremesuppe

Apfelmuseis


  1. Den Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen, 200 g Sahne hinein geben und --> steif schlagen.
  2. 250 g --> Apfelmus, 0,25 TL Zimt, 1 EL Honig und 50 g Creme fraiche zugeben und 30 Sek./Linkslauf/Stufe 3 verrühren.
  3. Die Masse einfrieren und gut durchfrieren lassen. 
  4. Dann in eiswürfelgroße Stücke schneiden und auf Stufe 5-6 cremig rühren. 
  5. Am Tag vor dem Verzehr 50 g Rosinen in 40 g Weinbrand oder Rum einlegen und beim Anrichten auf dem Teller zum Eis geben.
  6. Gut passt dazu auch ein Bett aus --> Meringenbröseln und bestreut mit --> Haselnusskrokant.

Amaranthwaffeln


  1. 75 g Weizen und 75 g Amaranth in den Mixtopf geben und 2 Min./Stufe 10 zerkleinern.
  2. 150 g Butter in Stücken, 100 g Zucker, Vanille, 3 Eier und 30 Milch zugeben und  1,5 Min./Stufe 4 verrühren. 
  3. Den Teig 30 Min. ruhen lassen. 
  4. Dann Waffeln im Waffeleisen ausbacken.
Quelle: modifiziert von Ingrid und Sebastian